Mit fashn.de suchst Du in hunderten Online-Shops gleichzeitig nach Mode, Kleidung, Schuhen und Accessoires.
fashn.de ist eine Suchmaschine speziell für Mode und Accessoires.
Mit fashn.de kannst Du ganz einfach nach Kleidung, Schuhen oder Handtaschen im Internet suchen - wir zeigen Dir die besten Angebote, die wir in mehreren hundert Online-Modefachgeschäften finden konnten. Mit einem Klick gelangst Du auf die Seite des Online-Shops, in dem Du die Modeartikel kaufen kannst.
Magazin
Community
Handmade

Bloggerview

Authentische Wohlfühlausstrahlung mit Women2Styles Stilberatung

Das wunderbare Lebensgefühl um die 50 ist es, was die 55-Jährige Stil- und Imageberaterin aus Münster in ihrem Blog Women2Style verkörpern möchte. Sie setzt auf Authentizität und lässt sich nicht von Trends beeindrucken. Ihren Kund*innen und Leser*innen möchte sie mitgeben, dass es viel wichtiger ist, Mode auf den eigenen Stil zu übersetzen und seine eigene Wohlfühlausstrahlung zu erschaffen, als jemanden verkörpern zu wollen, der man nicht ist. Uns hat die Münsteranerin alles über ihren Blog erzählt.

"Das Thema Mode hat mich schon mein ganzes Leben begleitet"

Mit dem Blog Women2Stye zeigt Susanne Niermann, dass der Spaß an Stil und Mode ab 50 noch lange nicht vorbei ist. „Ganz im Gegenteil“, sagt uns die 55-Jährige. Sie könne jetzt erst so richtig entspannt und experimentierfreudig mit den Dingen spielen. Sie leistet es sich, nicht jedem Trend hinterher zu jagen, weil sie längst wisse, wie wichtig Authentizität sei. Begonnen hat die Typ- und Imageberaterin mit ihrem Blog vor vier Jahren (Stand: Juni 2020). Er stellt eine wunderbare Ergänzung zu ihrem Job dar: „So kann ich meinen Leser*innen auch nach einer Beratung noch Input liefern und natürlich auch neue Kund*innen auf mich aufmerksam machen. Inzwischen nimmt er zeitlich fast schon mehr Raum ein als meine Beratungen und ich freue mich jeden Tag über den Erfolg“, erzählt Susanne im Interview.

Wichtig sei ihr sowohl bei der Beratung als auch beim Bloggen, dass Mode sich an den persönlichen Gegebenheiten und dem eigenen Stil orientiere, denn Kleidung solle den persönlichen Typ unterstützen und ihn nicht verkleiden. Ihr Ziel ist es weiterhin, Frauen aufzuzeigen, wie wichtig, die Übersetzung der Mode auf den eigenen Stil ist, um eine authentische Wohlfühlausstrahlung zu haben und in jeder Lebenslage den allerbesten Auftritt hinzulegen. „Das Thema Mode hat mich schon mein ganzes Leben begleitet“, stellt sie fest – und genau das ist es, was sie auch weitergeben möchte. Die Zielgruppe von Women2Style sind also hauptsächlich Frauen zwischen 45 und 65 Jahren. Anfangs war es noch geplant, den Blog zu zweit zu führen, weshalb die „2“ im Namen Women2Style auftaucht – während der Rest des Namens sich von selbst ergibt.

10 Fragen zum Thema Mode an Women2Style

1. Was sind Deine Tipps, um den eigenen Modestil zu finden?
Mach Dir ein „Moodboard“ mit Outfits, die Dich ansprechen, oder suche Dir ein Stilvorbild, das Dir von der Persönlichkeit und dem Auftritt her gut gefällt. Dann entdeckst Du schon mal einen roten Faden. Nutze Dein Vorbild oder Dein Moodboard als Inspiration und achte dabei auf Deine Figur und die Proportionen.

2. Evergreen: Was geht immer (anzuziehen)? Was ist ein ewiges No-Go?
Das Evergreen schlechthin ist die weiße Bluse: eine gute Jeans und eine schöne weiße Bluse, etwas Schmuck dazu – fertig! Roter Lippenstift bildet das i-Tüpfelchen. No-Gos sind für mich die ganzen „Zus“: zu eng, zu kurz, zu „bollerig“, zu kaputt, zu ausgeschnitten etc.

3. Was ist Dein (aktuelles) Lieblingskleidungsstück?
Ehrlich gesagt ist das mein schlichter weißer Sneaker, der geht fast immer und gibt jedem Outfit eine lässige Note. Was ich auch besonders liebe, sind Culottes in allen Farbvariationen. Hauptsache, sie sind fast knöchellang und fließend.

4. Must-have(s): Was sollte jeder im Kleiderschrank haben?
Eine lässige weiße Bluse, eine gute Jeans und ein schlichtes Hemdblusenkleid.

5. Lieblingsdesigner*in(nen)?
Habe ich nicht – ich mag die sportiv-feminine Mode. Die finde ich z. B. bei Max Mara Weekend, Luisa Cerano oder The Mercer Ny und Rena Marx (by Appelrath) sowie bei vielen anderen.

6. Wenn Du zeitreisen könnten, in welche Modeepoche würdest Du reisen und wieso?
Ich würde mir die 20er-Jahre aussuchen, weil diese Modezeit wunderbar facettenreich war – von Kopf bis Fuß, mit herrlichen Accessoires, manchmal üppig und manchmal wunderbar reduziert wie der Style von Marlene Dietrich.

7. Modische(s) Vorbild(er)?
Ich mag den unaufgeregten Stil von Diane Keaton sehr gern.

8. Dein Modegeschmack in drei Worten
Feminin, lässig, unkompliziert

9. Wenn Du ein Kleidungsstück wärst, welches wäre das und wieso?
Ein Seidenkleid – weil es den Körper umschmeichelt und weil es genau das ist, was meinen Modegeschmack beschreibt: feminin, lässig, unkompliziert.

10. Beende den Satz: „Mode ist…?“
...eine wunderbare Form der Kommunikation!

Dieses Interview führten Leslie Post und Bettina Röhl – 09.06.2020
Jetzt den fashn-Newsletter abonnieren
Newsletter abonnieren