Mit fashn.de suchst Du in hunderten Online-Shops gleichzeitig nach Mode, Kleidung, Schuhen und Accessoires.
fashn.de ist eine Suchmaschine speziell für Mode und Accessoires.
Mit fashn.de kannst Du ganz einfach nach Kleidung, Schuhen oder Handtaschen im Internet suchen - wir zeigen Dir die besten Angebote, die wir in mehreren hundert Online-Modefachgeschäften finden konnten. Mit einem Klick gelangst Du auf die Seite des Online-Shops, in dem Du die Modeartikel kaufen kannst.
Magazin
Community
Handmade

Bloggerview

Mit Rimanere nella memoria in Erinnerungen schwelgen

In Erinnerung bleiben – das möchte wahrscheinlich jede*r. Und genau das möchte Jeannette auch. Deshalb hat sie sich überlegt, einen Blog zu gestalten, der wie ein Tagebuch funktioniert – mit dem Unterschied, dass es öffentlich gelesen werden kann. Woher der ausgefallene Name für ihren Mode-, Reise- und Lifestyleblog kommt und was sie sonst über Mode denkt, hat sie uns im Interview verraten.

Das Tagebuch zum Mitlesen

Rimanere nella memoria – das ist Italienisch und bedeutet „in Erinnerung bleiben“, wie etwa mit einem Tagebuch. Und genau das war die Intention der italienverbundenen Jeannette. Hinter dem Namen verbirgt sich nämlich ein Blog zu Lifestyle-, Travel- und Fashionthemen, der von der 42-jährigen Kölnerin, betrieben wird und für sie die Funktion eines Online-Tagebuchs erfüllt. Ins Leben gerufen hat sie diesen 2012 durch einen Zufall: Eine Bekannte brachte sie auf die Idee. Jeanette sah endlich die Chance gekommen, ihre Hobbys Fotografieren und Mode unter einen Hut zu bringen.

Das Besondere an dem Blog ist laut Jeannette, dass ihre Texte einfach und leicht zu verstehen sind, die Bildsprache dort im Vordergrund steht. Außerdem rückt Rimanere nella memoria die schönen Dinge des Lebens in den Fokus und verbreitet eine positive Message. Bei der Präsentation und dem Kauf der Kleidung, die auf dem Blog zu sehen ist, ist Jeannette vor allem Qualität zu einem angemessenen Preis wichtig: „Es sollte die perfekte Mischung sein“, verrät sie uns. Die Fotos, die dort zu sehen sind, macht zum Großteil Lebensgefährte Aldo, den Rest macht sie selbst und auch Familienmitglieder unterstützen sie gelegentlich.

10 Fragen zum Thema Mode an Rimanere nella memoria

1. Was sind Deine Tipps, um den eigenen Modestil zu finden?
Am besten einfach das tragen, was man will, ohne dabei Scham zu verspüren, wenn es einmal ausgefallener ist. Mode soll schließlich Spaß machen!

2. Evergreen: Was geht immer (anzuziehen)? Was ist ein ewiges No-Go?
Ein Evergreen ist für mich das weiße Shirt zu Slimfitjeans und Pumps. Ein No-Go hingegen sind klassisch transparente Strümpfe oder Strumpfhosen und Ballerinas.

3. Was ist Dein (aktuelles) Lieblingskleidungsstück?
Das sind Shirts oder Kleider mit Schulterpolstern.

4. Must-have(s): Was sollte jede*r im Kleiderschrank haben?
Schwarze Pumps, Slimfit-Bluejeans und einen weißen Blazer.

5. Lieblingsdesigner*in(nen)?
Ich kann hier nur meine Lieblingsmarke Miss Sixty nennen, denn eine*n richtige*n Lieblingsdesigner*in habe ich nicht.

6. Wenn Du zeitreisen könnten, in welche Modeepoche würdest Du reisen und wieso?
Das wären die 80er und 90er. Da war alles erlaubt: Weiblichkeit, Sexappeal, Casual-Looks, Sportlichkeit und Eleganz.

7. Modische(s) Vorbild(er)?
Vorbilder habe ich nicht wirklich, ich lasse mich überall inspirieren.

8. Dein Modegeschmack in drei Worten
Feminin, leger, sexy!

9. Wenn Du ein Kleidungsstück wärst, welches wäre das und wieso?
Ein Kleid: Das ist unkompliziert und trotzdem voller Eleganz.

10. Beende den Satz: „Mode ist…?“
…genau das Richtige, um sich auszutoben.

Dieses Interview führte Bettina Röhl – 31.08.2020
Jetzt den fashn-Newsletter abonnieren
Newsletter abonnieren